Events im InsKino

InsKino

zurück zu Startseite

2018:
• Das gefrorene Herz   • Welt-Autismus-Tag: Im Weltraum gibt es keine Gefühle   • Passion in Ins: Being there - Da sein

2017:
• Mitgliederversammlung   • Tag des Kinos   • Pandora's Box   • Unerhört Jenisch

2016:
• Free to Run   • Tag des Kinos   • Mitgliederversammlung   • Pane e Tulipani   • Gyrischachen   • Des Hommes et des Dieux   • Freifall   • 80 Jahre Kino: Cinema Paradiso

2015:
• Berner Filmpreisfestival

 
35mm Film "Das gefrorene Herz"
22.-27. Juni 2018

gefrorene Herz

Der diesjährige 35mm Film "Das gefrorene Herz" musste wegen der schlechten Farbqualität als digitales DCP gezeigt werden. Die Kopie des Triacetat-Films aus dem Jahr 1979 wurde vom Essigsäure-Syndrom befallen, ein chemischer Zersetzungsprozess der die Filme unbrauchbar macht. Da aber ein Serverausfall die digitale Projektion ausschaltete, konnten wir mit dieser befallenen 35mm Filmkopie die Kinovorstellung doch noch retten! Unser Bauer B14 35mm-Projektor aus dem Jahre 1964, läuft weiterhin einwandfrei.

 

 
Welt-Autismus-Tag: "Im Weltraum gibt es keine Gefühle"
5. April 2018

Im Weltraum

"Im Weltraum gibt es keine Gefühle"... Im Zuge des Welt-Autismus-Tages (2. April) und der von Autismus Bern veranstalteten "Autismuswoche" zeigten wir im InsKino diese wunderbare Komödie aus Schweden. Eine Komödie über Menschen mit Autismus? Nein, eine Komödie mit Menschen mit Autismus. Im Film und im anschliessenden Gespräch mit Frau Carol Nivergelt, Leiterin Fachstelle Autismus bei der Nathaliestiftung in Bern, wurde deutlich, um was es im Zusammenleben mit Menschen mit (und ohne!) Autismus geht: Um das gegenseitige Interesse, die Neugier, die Freude an der Begegnung und vor allem... Gefühle. Auch oder gerade weil dabei zum Teil unterschiedliche "Welten" aufeinandertreffen. "Manchmal anstrengend und herausfordernd für beide, dafür immer spannend, anregend und nie langweilig!" Mit diesen Worten zu ihren Begegnungen mit Menschen mit Autismus schloss Frau Carol Nievergelt (herzlichen Dank fürs Kommen!) diesen eindrücklichen Themenabend.


Fotos: Andreas Keller - zum Vergrössern anklicken

 

 
Passion in Ins mit "Being there - Da sein"
23. März 2018

Da sein

Als Teil der Veranstaltung "Passion in Ins" wurde der Film "Being there - Da sein" gezeigt.

Der Film zeigt vier Menschen aus den USA, der Schweiz, Brasilien und Nepal, die Sterbende begleiten. Es geht darum, wie wir wieder lernen können, das Sterben als Teil des Lebens und als Bereicherung zu verstehen, eine Art Kunst des Sterbens.

Am Freitag, 23. März kam der Appenzeller Filmemacher Thomas Lüchinger zu einem Gespräch vor zahlreichen interessierten Zuschauerinnen und Zuschauern. Da Frau Pfarrerin Sylvia Käser Hofer leider krank war, übernahm der katholische Pfarreileiter Herr Eberhart Jost dankenswerterweise das Gespräch mit dem Filmemacher. Dieser erzählte, wie er durch den Tod seiner Mutter auf dieses Thema kam und selbst eine Ausbildung als Sterbebegleiter machte.


Fotos: Andreas Keller - zum Vergrössern anklicken

 

 
Mitgliederversammlung
23. August 2017

Am 23. August 2017 haben wir mit der Mitgliederversammlung das 16. Betriebsjahr des Vereins InsKino abgeschlossen. So voll besetzt wie bei der Mitgliederversammlung war der Kinosaal leider in der vergangenen Saison nicht oft... Trotzdem durften die Mitglieder von einem befriedigenden Jahresergebnis Kenntnis nehmen und sich an einige filmische Leckerbissen aus dem Programm 2016/2017 zurückerinnern. Unser Verein steht dank den vielen treuen Mitgliedern und den unermüdlichen Helferinnen und Helfern nach wie vor auf gesunden Füssen. Aber es bleibt eine ständige Herausforderung, als traditionelles Kino bei der Fülle der kulturellen und unterhaltenden Angebote auch in Zukunft so gut bestehen zu können. Aber gerade die eindrückliche Tradition unseres "Cinema Paradiso im Seeland" hilft uns dabei auch wiederum. Sie prägte denn auch die 16. Mitgliederversammlung: Martin Hofer, einer der "Väter" des Vereins, hat dem InsKino zu seinem Abschied als langjähriger Präsident eine wunderbare Dokumentation zur Geschichte des InsKino geschenkt. In Bild und Ton gesetzte Zeitdokumente, Raritäten, Erinnerungen, zum Schmunzeln, Schwelgen, Nachdenken.

Lieber Martin, für dieses eindrucksvolle und bewegende Geschenk an unseren Verein, vor allem natürlich aber für dein langjähriges, riesiges Engagement im Vorstand und als Präsident des Vereins InsKino danken dir die Mitglieder, das Dorf und die Region von ganzem Herzen! Wir freuen uns sehr, dich als Ehrenmitglied weiterhin in unseren (Kino-)Reihen zu wissen!

Nun steigen wir in die 17. Saison des Vereins, liebe Mitglieder, liebes Publikum, wir freuen uns auf euch! Und denkt daran: "Heut' InsKino, morgen InsKino, wenn InsKino, dann InsKino!»


Foto: Andreas Keller - zum Vergrössern anklicken

 

 
Tag des Kinos
3. September 2017

tdk2017

Mit den Filmen:
The Eagle Huntress,
Ich, einfach unverbesserlich 3 - 3D,
Die Göttliche Ordnung und
Paris Pieds Nus

haben uns am diesjährigen Tag des Kinos viele Filmfreunde im InsKino für fünf Franken besucht. Für uns eine Bestätigung, dass das Kino nach wie vor attraktiv und beliebt bleibt.

 

 
Saisonschlussfilm "Pandora's Box"
23.-28. Juni 2017

Pandoras Box

Mit einem berührenden Film in alt-bewährter Technik - einer 35mm-Film-Reprise - geht wiederum eine erfolgreiche Kino-Saison zu Ende.

Zufrieden sind wir auch mit unserer neuen Lüftungs/Klima-Anlage, mit der wir eine angenehme Kino-Atmosphäre während den heissen Tagen bieten konnten.

 

 
Unerhört Jenisch mit Karoline Arn und Erich Eicher
17. März 2017

Unerhört Jenisch

Die Co-Filmemacherin, Karoline Arn und Erich Eicher, Protagonist im Film "Unerhört Jenisch" zu Gast im InsKino am 17. März 2017. Die beiden Gäste sahen gemeinsam mit den zahlreichen BesucherInnen den Film und erzählten erfrischend und authentisch viel Wissenswertes und Interessantes zu ihrem filmischen Werk.


Fotos: Thomas Wenk - zum Vergrössern anklicken

 

 
Free to Run mit Maja Neuenschwander
15. Oktober 2016

Free to Run

"Lauf InsKino, zum Film free to run und zum Gespräch mit Maja Neuenschwander, Schweizer Rekordhalterin im Marathon und Teilnehmerin an den olympischen Spielen in London und Rio"!

Rund 50 Gäste sind am 15. Oktober 2016 diesem Aufruf gefolgt, Lauf- und Sportbegeisterte, aber auch Gwundrige, welche diese Begeisterung nicht ohne Weiteres nachvollziehen können... Alle kamen sie an diesem Nachmittag auf ihre Rechnung. Der überraschende Dokumentarfilm zeigte viele Dinge auf, die uns allen so nicht bekannt waren (Wussten Sie zum Beispiel, dass noch bis in die 70er Jahre Frauen bei Läufen nicht zugelassen waren, weil ihr Körper eine solche Belastung nicht zulasse...?) oder uns verständlich machten, weshalb solche Massen heute durch Städte, Dörfer und Wälder rennen. Wie gut, ausdauernd und schnell Frauen (und Männer) laufen können und was sie dafür tun, das beschrieb uns eindrücklich die äusserst sympathische Marathonläuferin Maja Neuenschwander. Sie erzählte davon, was einer Spitzensportlerin beim Wettkampf durch den Kopf geht, wie sie sich mental auf eine Höchstbelastung vorbereitet, wie sie trainiert, sich ernährt, sich erholt. Und wie sie bis zu den olympischen Spielen in Tokio 2020 nochmals Vollgas gibt und sich als Profisportlerin auf diesen Höhepunkt vorbereitet.

Ganz herzlichen Dank, Maja, für diesen höchst interessanten und unterhaltsamen Einblick in deinen Alltag als Spitzensportlerin. Wird drücken dir schon jetzt die Daumen! Eine Liveübertragung des Olympiamarathons 2020 im InsKino? "Laufen" sie mit?


zum Vergrössern anklicken

 

 
Erster Schweizer Tag des Kinos
4. September 2016

Tag des Kinos

Zusammen mit über 250 Schweizer Kinos beteiligte sich InsKino am 1. Schweizer Tag des Kinos und hatte ein ansprechendes Programm extra für diesen Anlass zusammengestellt. Eine Matinée, eine Nachmittags- und eine Abendvorstellung waren programmiert- zwei dieser drei Vorstellungen waren ausverkauft, ein grossartiger Erfolg für unser Kino!

Die Kasse öffnete früher als gewohnt und es gab die Möglichkeit, vor der Vorstellung Kaffee und Gipfeli (am Morgen) oder ein Cüpli (am Abend) zu geniessen. Die Operateure haben die Projektionskabine für Interessierte zugänglich gemacht.

Der grosse Zuschauerandrang und die positiven Rückmeldungen ermutigen uns, bei einer erneuter Durchführung dieses Anlasses wieder dabei zu sein.


Foto: Andreas Keller - zum Vergrössern anklicken

 

 
Mitgliederversammlung
24. August 2016

Die 15. Betriebssaison des InsKino gehört der Vergangenheit an. Mit 5'438 Besucherinnen und Besuchern (+13% gegenüber dem Vorjahr) liegt wieder ein Resultat vor, auf das wir stolz sein dürfen.

Steigende Mitgliederzahlen: Besonders erfreut sind wir über den Anstieg der Mitgliedschaften (+10% gegenüber dem Vorjahr). Die 400-er Grenze wurde erstmals erreicht und gefeiert! Persönlich begrüsst wurde auch das 400. Mitglied aus Ins.

Siehe auch Presse-Stimmen: "Carmen" und "La Bohème" in Ins

Bei der Mitgliederversammlung im InsKino wurde auch eine langersehnte, neue Lüftung (nebst weiteren Renovationsarbeiten) in Betrieb genommen.


Fotos: Andreas Keller - zum Vergrössern anklicken

 

 
Saisonschlussfilm "Pane e Tulipani"
24.-26. Juni 2016

paneETulipani

Mit diesem 35mm Film aus dem Jahr 2000 von Silvio Soldini mit Bruno Ganz beenden wir eine weitere, erfolgreiche Kino-Saison.

 

 
Gyrischachen - mit Filmproduzent Norbert Wiedmer
18. Juni 2016

Gyrischachen

Da die Filmemacherin Sonja Mühlemann verhindert ist, erläutert uns Norbert Wiedmer die Funktion des Filmproduzenten bei diesem Dokumentarfilm - hauptsächlich Geldbeschaffung und Begleitung und Unterstützung der Filmemacherin.

Der Film über ein Hochhausquartier am Rande von Burgdorf fand dort ein grosses Publikum und der iranische Ladenbesitzer hat nun viel mehr Kundschaft.


zum Vergrössern anklicken

 

 
Reprise "Des Hommes et des Dieux"
24. April 2016

hommesEtDieux

Seit 5 Jahren haben wir nun digitales Kino!
Gerne frönen wir aber auch etwas Nostalgie. Zum Beispiel mit der Vorstellung des 35mm-Films aus der Cinémathèque Suisse: "Des Hommes et des Dieux" (2010 - ausgezeichnet an den internationalen Filmfestspielen von Cannes).

 

 
Besuch von Filmemacherin Mirjam von Arx
11. März 2016

Freifall

Als Bestandteil der Veranstaltungsreihe "Passion in Ins" wurde der Film Freifall - eine Liebesgeschichte gezeigt.

Die Filmemacherin Mirjam von Arx sprach darüber, wie sie ursprünglich die Erinnerungen an ihre kurze, grosse Liebe festhalten wollte. Daraus entstand dann der Film, sozusagen ihr grosser Sprung über die Klippe.


Foto: Andreas Keller - zum Vergrössern anklicken

 

 
80-Jahr-Jubiläum des Inser Kinos
17. Januar 2016

80 Jahre

Mit einer Vorstellung von "Cinema Paradiso" (von 1988) - dem Lieblingsfilm des ehemaligen Kino-Besitzers Alfred Düscher - haben wir das 80.-jährige Jubiläum unseres Kinos gefeiert.

Die bewegte Geschichte des Kinos finden Sie zusammengefasst unter Geschichte


Fotos: Andreas Keller - zum Vergrössern anklicken

Siehe auch Presse-Stimmen: Landkino ist in der Neuzeit angekommen

 

 
Berner Filmpreisfestival-Minifestival im InsKino
23.-25. Oktober 2015

bff105

Mit den Filmen:
Confusion von Laurent Nègre,
Wir Mitbürgerinnen in Anwesenheit von Perla Ciommi,
Al Quds - A Workshop in Anwesenheit von Raff Fluri,
Wintergast von Matthias Günter, Andy Herzog
 
und Kurzfilme:
CHF 4000 von Matto Kämpf, A Place I've Never Been von Adrian Flury, Bonne poire von Jasmin Gordon, Flirt von Rahel Gerber, Oh Wal von Joana Locher, Replika von Luc Walpoth und The Five Minute Museum von Paul Bush

Siehe auch Presse-Stimmen: Berner Filmpreisfestival funktioniert dank Herzblut

 

zurück zu Startseite